Zoom

Mercedes-Benz Sprinter: Seitenwind-Assistent als Nachrüstlösung

Hochbauende Transporter sind besonders empfindlich für Seitenwind. Für ältere Mercedes-Sprinter gibt es nun eine Nachrüstlösung, die das Problem bekämpft – zu alt dürfen die Fahrzeuge aber nicht sein.

Mercedes bietet den Seitenwind-Assistenten für den Sprinter jetzt auch als Nachrüstlösung an. Bei dem Helfer handelt es sich um eine Zusatzfunktion des elektronischen Stabilitätsprogramms ESP. Registrieren die Sensoren starken Seitenwind – etwa auf Brücken oder beim Überholen eines Lkw – bremst die Elektronik einzelne Räder ab, so dass das Fahrzeug in der Spur bleibt.

Inklusive Einbau kostet die Funktion laut Mercedes weniger als 170 Euro netto. Voraussetzung für die Nachrüstung: Das Fahrzeug muss mit dem aktuellen, seit Januar 2012 montierten Adaptive ESP ausgestattet sein. Die Sprinter der neusten Baureihe ab dem Modellwechsel Mitte 2013 haben den Seitenwind-Assistent serienmäßig.

Autor

Foto

Daimler

Datum

31. Oktober 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres