Zoom

Mercedes E-Klasse: Bei 38.000 Euro geht’s los

Die neue Mercedes E-Klasse ist deutlich teurer als die alte. Dafür bietet sie aber auch mehr.

Mit einem Basispreis von 38.096 Euro netto kommt im April die neue Generation der Mercedes E-Klasse auf den Markt. Einstiegsmodell der gehobenen Mittelklasse-Baureihe ist zunächst der E 200 mit Vierzylinder-Benzinmotor (184 PS). Den Vierzylinder-Diesel E 220d (194 PS) gibt es ab 39.600 Euro, den Sechszylinder-Diesel E 350d (258 PS) ab 46.724 Euro. Weitere Varianten werden im Laufe des Jahres folgen.

Zur Serienausstattung der Limousine zählen bei allen Varianten unter anderem Neungangautomatik, Klimaautomatik, elektrisch einstellbare Vordersitze sowie das Sicherheitspaket "Pre Safe", das die Folgen eines Unfalls mildern soll. Gegen Aufpreis sind beispielsweise adaptive LED-Scheinwerfer (1.949 Euro), Luftfederung (1.900 Euro) ein Breitwand-Display für das Cockpit (849 Euro).

Auch die von Mercedes offensiv beworbenen Technik-Neuheiten finden sich auf der Optionsliste. So kostet die autonome Fahrfunktion mit Lenk- und Spurwechselautomatik ("Drive Pilot") ab 1.900 Euro, für die Einpark-Fernsteuerung per Handy werden insgesamt knapp 5.042 Euro fällig, da der Kauf von weiteren Extras wie dem Park-Paket obligatorisch ist.

Der Aufpreis der neuen E-Klasse gegenüber dem aktuellen Basismodell liegt bei knapp 2.520 Euro. Die Differenz wird allerdings teilweise durch das serienmäßige Automatikgetriebe ausgeglichen, das zurzeit mit knapp 2.185 Euro zu Buche schlägt. Trotzdem bleibt der Business-Mercedes zumindest in Sachen Basispreis das kostspieligste Modell seiner Klasse. Der Audi A6 startet bei 32.773 Euro, der BMW 5er bei 33.949 Euro und der Jaguar XF bei 34.747 Euro. Für den Herbst wird die Kombivariante der E-Klasse erwartet; sie wird wohl bei knapp 41.177 Euro starten.

Autor

Foto

Daimler

Datum

19. Januar 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres