Zoom

Mietwagen im Ausland: Das sorgt für Frust auf Dienstreisen

Wer im Ausand mobil bleiben will, mietet sich gerne ein Auto. Gibt es dabei Ärger, sind nicht selten Zusatzversicherungen schuld.

Mit unnötigen Zusatzversicherungen versuchen Autovermieter immer wieder, ihren Kunden zusätzliches Geld aus der Tasche zu ziehen. Rund 27 Prozent aller Beschwerden von Mietwagen-Kunden betreffen ein derartiges Geschäftsgebaren, hat nun das Vermittlungsportal "Billiger-Mietwagen.de" bei einer Auswertung von Rückmeldungen seiner Nutzer aus dem Sommer 2014 festgestellt.

Ebenfalls immer wieder ein Grund für Ärger bei Dienstreisenden ist der schlechte Zustand des Mietfahrzeugs. Auf diesen Punkt entfallen 22 Prozent aller Beschwerden. Rund 15 Prozent betreffen unfreundliches Personal am Schalter, lange Wartezeiten bei der Abholung machen 13 Prozent aus. Nur noch selten für Probleme sorgt die Tankregelung bei Abgabe, auf die sich sieben Prozent der verärgerten Rückmeldungen beziehen.

Autor

Foto

Mitsubishi

Datum

29. September 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres