Mini Cooper Countryman 5 Bilder Zoom

Mini bei Firmenauto des Jahres 2017: Testen Sie den neuen Countryman

Der neue Mini Countryman ist deutlich größer geworden. Mit 4,30 Metern ist er der Längste unter den Mini-SUV. Wie sich die zweite Generation fährt, erfahren Sie bei Firmenauto des Jahres.

Dass neue Modelle immer größer werden, daran haben wir uns gewöhnt. Beim Mini Countryman ist der Sprung dann doch gewaltig. Er ist von 4,11 auf 4,30 Meter gewachsen. Damit liegt er bei Europas größtem Praxistest, Firmenauto des Jahres, genau auf der Grenze der Segmente Mini-SUV (bis 4,30 Meter) und Kompakt-SUV (ab 4,31 Meter). Der neue Countryman ist nun knapp einen halben Meter länger als der Zweitürer und das Cabrio. Im Februar rollt die zweite Generation zu den Händlern.

An der Optik des Countryman hat Mini nur wenig geändert. Er hat seine großen ovalen Scheinwerfer behalten. Der Countryman wirkt allerdings moderner und bulliger als zuvor. Im Interieur orientiert sich der SUV am Design seiner aktuellen Geschwister. Zentrales Bedienelement ist ein Touchscreen im großen runden Gehäuse direkt in der Mitte des Armaturenbretts.

Das Motorenprogramm des Mini Countryman besteht aus zwei Benzin- (136 und 192 PS) sowie zwei Dieselmotoren (150 und 190 PS). Zu Firmenauto des Jahres bringt Mini den stärkeren Diesel Cooper SD mit. Melden Sie sich jetzt an und testen Sie von 29. bis 31. Mai über 80 aktuelle Modelle. Hier geht‘s zur Anmeldung und zu allen weiten Infos zur Veranstaltung.

Autor

Foto

Mini

Datum

17. Februar 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres