Avis Zoom

Mobilitätsmanagement: Reisen und Flotte enger verzahnen

Der Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) und der Bundesverband Fuhrparkmanagement arbeiten künftig zusammen.

Die Verbände wollen eigenen Angaben zu Folge gemeinsam zum Thema geschäftliche Mobilität informieren und aufklären sowie Fortbildungsveranstaltungen anbieten und Standards in der Aus- und Weiterbildung schaffen. "In vielen Unternehmen sind Geschäftsreise- und Flottenmanagement zwei grundverschiedene Dinge. Das lässt sich siche rbegründen. Aber es gibt auch gute Argumente dafür, beides aus einer Hand zu führen. Dahinter steht der Gedanke, dass die grundlegenden Prozesse dieser Bereiche die gelichen sind, nämlich kaufmännische Einkaufsprozesse und, dass sie sich lediglich in Details und natürlich im Fachvokabular unterscheiden", sagt Dirk Gerdon, Präsident des VDR. Man wolle sich in Zukunft auf die Nutzung der Synergien in diesem bereich konzentrieren und verknüpfe das eigene Business Travel Wissen mit dem Know-How der Fuhrparkkollegen.

"Unternehmen sollten strategisch die übergeordnete Sichtweise des Mobilitätsmanagements nutzen, um zu entscheiden wie sich die optimale betriebliche Mobilität gestalten muss", sagt Marc-Oliver Prinzing, Vorsitzender des Vorstandes des Fuhrparkverbands. Als erste gemeinsame Aktion veranstalten die beiden Verbände eigenen Angaben zu Folge eine Fachtagung unter dem Motto "Zukunftsaufgabe Mobilitätsmanagement" vom 3. bis 4. April 2014 in Berlin.

Autor

Foto

Avis

Datum

5. Februar 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres