Zoom

Neuer Mini: Cooper SD ist stärkster Diesel-Mini

Auch wenn der neue Mini eher ein Midi ist, gibt es den Briten nun wieder mit der Einstiegsmotorisierung von 55 kW/75 PS. Zudem hat sich am oberen Ende der Leistungsskala was getan.

Für ihren neuen Mini bietet die BMW-Tochter weitere Motorisierungen an: Der Mini One First ist mit 55 kW/75 PS nun das Einstiegsmodell und kostet 13.361 Euro netto. Am oberen Ende des Leistungsbandes kommt mit dem Mini Cooper SD (125 kW/170 PS) der bisher stärkste Diesel in einem Mini hinzu, so ausgestattet kostet der Kleinwagen mindestens 21.302 Euro netto.

Der mit einem Turbo aufgeladene Dreizylinder-Benziner entwickelt seine Kraft aus 1,2 Litern Hubraum, im Schnitt soll der dreitürige Kleinwagen so fünf Liter verbrauchen (117 Gramm CO2/km). Die Einstiegsvariante erreicht aus dem Stand 100 Kilometer in 12,8 Sekunden. Das schafft der stärkste Diesel in 7,3 Sekunden, mit dem optionalen Sechsgang-Steptronic-Getriebe sogar in 7,2 Sekunden. Der 2,0-Liter-Vierzylinder stellt sein maximales Drehmoment von 360 Nm ab 1.500 Umdrehungen zur Verfügung. Neben den neuen Motoren ist der Mini mit drei weiteren Benzinern und zwei Dieseln im Leistungsband zwischen 70 kW/95 PS und 141 kW/192 PS erhältlich.

Autor

Foto

Mini

Datum

10. Juni 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres