Zoom

Neuer VW Polo GTI: Mehr Leistung, weniger Kosten

Mit mehr PS unter der Haube ist der neue Polo GTI günstiger geworden. Das geht, weil jetzt serienmäßig per Hand geschaltet wird.

Weil der neue Polo GTI in der Serienausstattung nun auf das Doppelkupplungsgetriebe verzichtet, ist der Einstiegspreis für den sportiven Kleinwagen etwas gesunken: Ab 18.718 Euro netto ist der Wolfsburger mit Sechsgang-Handschaltung ab sofort bestellbar. Die DSG-Version kostet mindestens 19.957 Euro netto.

Zuvor lag der Preis mit Doppelkupplungsgetriebe noch bei 19.180 Euro netto. Zum alten Polo GTI hat sich in der neuen Generation aber noch Weiteres geändert: An Stelle des zuletzt eingesetzten 1,4-Liter-Turbobenziners mit 132 kW/180 PS kommt im stärksten Polo künftig der aus diversen Audi-Modellen bekannte 1,8-Liter-Turbo zum Einsatz. Der Vierzylinder leistet 141 kW/192 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 320 Nm zur Verfügung.

Adaptives Fahrwerk für den Mini-Sportler

Als Folge der neuen Motorisierung verbessern sich die Fahrleistungen. Für den Spurt von null auf 100 km/h benötigt der Kleinwagen nun nur noch 6,7 statt 6,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit steigt um rund sieben auf 236 km/h. Am sparsamsten ist der Polo mit DSG, dann verbraucht er 5,6 Liter/100 km, mit manueller Schaltung sind es sechs Liter. Erstmals ist der Polo GTI auch mit einem adaptiven Fahrwerk ausgerüstet, das die bereits im Normalmodus straffe Abstimmung noch weiter Richtung Dynamik trimmt.

Autor

Foto

VW

Datum

10. Oktober 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres