Zoom

Neuzulassungen: SUV-Zulassungen steigen weiter an

Der April zeichnet sich in Sachen Fahrzeugzulassungen durch Beständigkeit aus. Wechsel an den Segmentspitzen gab es keine, es wurden eher alte Trends bestätigt.

Das Segment der SUV ist auch im April ein hart umkämpftes. Seit Monaten wächst diese Fahrzeuggattung in den Zulassungen des Kraftfahrt-Bundesamtes zweistellig, im April verkauften die Autohersteller mit 24.770 SUV rund ein Viertel (26%) mehr als im gleichen Monat des Vorjahres. An der Spitze steht seit März wieder der Nissan Qashqai, von dem im April 2.333 Exemplare neu zugelassen wurden. Dicht dahinter folgen derzeit BMW X1 (2.075), Skoda Yeti (2.034) und Ford Kuga (2.025).

Minivans verlieren

Unter dem Boom der SUV leidet eine Gattung mit ähnlichem Zielpublikum: die Mini-Vans. Allein seit Anfang des Jahres sind die Zahlen monatlich rund 20 Prozent schlechter als im Vorjahr. Als meistverkauftes Modell konnte sich im April wieder die Mercedes B-Klasse mit 3.788 zugelassenen Exemplaren behaupten.

Im Wettrennen um die ersten Plätze der Segmente hat es im April keinen Wechsel gegeben. Volkswagen führt mit meistverkauften Modellen die Gattungen Minis (Up), Kleinwagen (Polo), Kompaktklasse (Golf), Mittelklasse (Passat), Geländewagen (Tiguan), Großraum-Vans (Touran) und Utilities (Transporter) an. In der Oberen Mittelklasse liegt der BMW 5er vorn, in der Oberklasse trägt die Mercedes S-Klasse den Monatssieg davon, ebenso wie das E-Klasse Coupé bei den Sportwagen. Im April wurden wieder mehr Wohnmobile verkauft, knapp 20 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Hier liegt wie immer der Fiat Ducato vorn.

Autor

Foto

Nissan

Datum

8. Mai 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres