Zoom

Normverbrauch: Hersteller sollen besser kontrolliert werden

Obwohl Neuwagen laut dem europäischen Dachverband Transport and Environment (T&E) immer umweltfreundlicher werden, kommt es in der Realität zu immer größeren Abweichungen.

Aktuell stoßen die in Europa verkauften Neuwagen vier Prozent weniger Kohlendioxid aus als noch vor einem Jahr. Allerdings seien diese Angaben mit Vorsicht zu genießen, warnt die Deutsche Umwelthilfe (DUH). Die Abweichungen zwischen offiziellen Verbrauchsangaben und realen Verbräuchen haben sich laut DUH mittlerweile auf rund 25 Prozent im Schnitt vergrößert. Besonders dreiste Fälle kommen auf Abweichungen von 40 Prozent und mehr. Deshalb fordert der DUH behördliche Überprüfungen und hohe Strafen bei Verstößen. Der Autokäufer müsse sich künftig auf korrekte Angaben verlassen können. 

Autor

Foto

Hans-Dieter Seufert

Datum

26. Juni 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres