Opel Insignia Infotainment 12 Bilder Video Zoom

Opel Insignia: Insignia mit Infotainmentsystem Intellilink

Intellilink nennt Opel sein aktuelles Infotainmentsystem. Seit Anfang des Jahres ist es im Adam verfügbar.

Mit dem "Intellilink Navi 900" hält diese Technik nun auch Einzug im neuen Insignia. Zur Bedienung des Gesamtsystems stehen gleich vier Möglichkeiten zur Auswahl: Ein acht Zoll großer Touchscreen, die Lenkradfernbedienung, die Sparachsteuerung und ein in die Mittelkonsole integriertes Touchpad. Sind Smartphone oder MP3 Player via USB, AUX oder Bluetooth angeschlossen, ermöglicht das System die Speicherung von bis zu 60 Favoriten. Das können Adressen sein für die Navigation, Rufnummern, Radiosender, Musiktitel und sogar Filme aus dem Smartphone. Die lassen sich natürlich nur ansehen, solange der Wagen steht. Die Navigation funktioniert mit Fingertipps am Touchscreen. Mit Zeigefinger und Daumen lassen sich Bildschirminhalte wie beim Smartphone vergrößern oder verkleinern.

Intellilink erkennt per Finger gezeichneten Buchstaben

Interessant beim Touchpad: Es erkennt auch einen per Finger aufgemalten Buchstaben und sucht anhand diesem zum Beispiel eine Favoritenadresse fürs Navi. Das Gesamtsystem ist Serie in den Ausstattungslinien Sport, Innovation, Business und OPC. Wer sich für die Basisversion Selection entscheidet, bekommt das System für 1.121,85 Euro netto Aufpreis. Im etwas besser ausgestatteten Insignia Edition kostet das System 1.008,40.

Autor

Foto

Opel

Datum

30. September 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres