Zoom

Opel Karl: Mit LPG Spritkosten sparen

Flotten fahren mit Autogas billiger. Jetzt gibt es sogar Opels Kleinsten mit LPG-Antrieb.

Der Opel Karl ist ab sofort in einer Autogasversion zu haben. Den Antrieb des fünftürigen Kleinstwagens übernimmt ein 1,0-Liter-Ottomotor mit 73 PS, der außer mit LPG auch mit konventionellem Super betrieben werden kann (75 PS). Den Verbrauch im Autogasbetrieb gibt der Hersteller mit rund 5,7 Litern an, wer für 210 Euro (alle Preise netto) das optionale Eco-Paket mit Leichtlaufreifen und Aerodynamik-Optimierungen ordert, drückt den Normwert auf 5,5 Liter. Der Preis für den Opel Karl LPG startet bei 10.630 Euro, zur Ausstattung zählen dann unter anderem Tempomat, Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber. Der Aufpreis gegenüber dem vergleichbaren Benziner-Modell beträgt 1.680 Euro.

Opel bietet in nahezu allen Baureihen außer dem neuen Astra ein LPG-Modell an. Der Anteil an den Verkäufen in Deutschland ist zwar mit rund zwei Prozent gering. Weil die Nachfrage in anderen Märkten wie Italien hoch ist, lohnt sich die Entwicklung entsprechender Fahrzeuge für Opel.

Autor

Foto

Opel

Datum

26. Januar 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres