Hermes liefert in Hamburg mit E-Transporter von Emovum aus. Zoom
Foto: Emovum

Paketzustellung in Hamburg

Hermes fährt E-Transporter von Emovum

Der Paketdienstleister Hermes liefert ab sofort in der Hamburger Innenstadt Pakete mit sechs elektrisch betriebenen Emovum-Transportern aus. Die Reichweite der Transporter auf Fiat Ducato-Basis beträgt bis zu 250 Kilometer.

Aufgrund der zusätzlich verbauten Bioethanol-Standheizung komme es selbst im Winter zu keiner kürzeren Reichweite. Der Transporter von Emovum sei in verschiedenen Varianten verfügbar und lasse sich individuell konfigurieren – zum Beispiel als Kühlaufbau, Personentransporter oder Kipper. Nach Angaben der beiden Unternehmen übergab Emovum bereits im Oktober die ersten beiden Transporter an Hermes. Alle sechs Fahrzeuge hätten sich mit insgesamt knapp 20.000 Kilometern bereits im täglichen Zustellungsbetrieb bewährt.

Der Kauf der Transporter ist Teil der Umweltstrategie von Hermes. Bis 2025 will das Unternehmen laut Dirk Rahn, der das operative Geschäft in Deutschland leitet, in allen deutschen Großstädten emissionsfrei zustellen. Zu diesem Zweck kooperiert Hermes auch mit dem Fahrzeughersteller Daimler

Emovum ging Ende 2015 aus der Firma Wulf Gartner hervor, die Autoersatzteile herstellt und vertreibt. Das Hamburger Unternehmen will die Elektromobilität und die Ladetechnik nachhaltig weiterentwickeln.

Autor

Datum

22. Juni 2017
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres