Stau Zoom

Pendler länger unterwegs: Fahrzeiten werden immer länger

27 Minuten braucht der Durchschnittsdeutsche, bis er an seinem Arbeitsplatz ist. Vor wenigen Jahren ging das noch deutlich schneller.

Für Pendler dauert die Fahrt zur Arbeit heute länger als noch vor wenigen Jahren. Im Schnitt brauchen sie in Deutschland 27 Minuten – 2012 war es noch eine Minute weniger, 2010 dauerte es nur 21 Minuten. Der Trend ist global: Weltweit brauchen Arbeitnehmer fünf Minuten länger zu ihrem Arbeitsplatz als noch vor zwei Jahren, wie aus einer Analyse von Regus hervorgeht. Das Unternehmen bietet weltweit flexible Arbeitsplätze an und hat mehr als 22.000 Menschen in 100 Ländern befragt.

Viele Deutsche nehmen Anfahrtswege in Kauf, die länger sind als eine Viertelstunde: 30 Prozent der Befragten benötigen zwischen 15 und 30 Minuten. 19 Prozent müssen sogar bis zu einer Dreiviertelstunde Fahrzeit einkalkulieren. Den Österreichern und Schweizern geht es ähnlich: 22 beziehungsweise 24 Prozent müssen bis zu 45 Minuten Zeit einplanen, um ihr Büro zu erreichen. Weltweit am meisten Zeit brauchen die Belgier: Die Mehrheit (31%) benötigt mehr als eine Stunde zu ihrem Arbeitsplatz. Am schnellsten kommen Berufstätige in Zypern an ihre Ziel: Zwei Drittel (67%) benötigen maximal 15 Minuten.

Autor

Foto

Thomas Küppers

Datum

22. Oktober 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres