Peugeot 3008 GT 4 Bilder Zoom
Foto: Peugeot

Peugeot bei Firmenauto des Jahres 2017

Testen Sie das Auto des Jahres 2017

Der neuentwickelte 3008 steht in den Ausstattungsvarianten Allure und GT zum Testen bereit.

Die Peugeot-Modelle der jüngsten Vergangenheit, könnten auch von der Konzernschwestern Citroën stammen. Vorbei scheinen die Zeiten zu sein, in den Peugeot als die biederste der drei großen französischen Marken galt. Mit maskulinen Sicken an Stoßstangen und Kotflügeln und markant gezeichneten Scheinwerfern fallen die Modelle sofort auf. Das avantgardistische Design setzt sich auch im Innenraum fort. Mit ultrakleinem Lenkrad und den gegenläufigen Tacho- und Drehzahlanzeigen beweisen die Franzosen Mut zum Außergewöhnlichen

Das Revier des 3008 ist der Großstadtdschungel

Der Kompakt-SUV bildet das mittlere Modell im Offroad-Programm der Franzosen. Besonders auffallend ist das Cockpit und der futuristisch wirkenden Schalt- und Wahlhebel des Getriebes. Damit passt der neue Innenraum hervorragend zum bulligen Außendesign des 3008.

Auf der Motorenseite gibt es wenig Neues, die angebotenen Motoren sind bereits aus den Schwestermodellen 308 und 508 bekannt. Die Motorenpalette umfasst zwei Benziner und drei Diesel. Die Top-Ausstattung GT ist nur mit dem 180-PS-Diesel lieferbar.

Peugeot verzichtet bei allen Motoren und Ausstattungen auf einen Allradantrieb. Stattdessen haben die Franzosen das sogenannte Grip-Control-System entwickelt. Mit einem Regler an der Mittelkonsole lässt sich die Traktion an verschiedene Straßenbedingungen anpassen.

Sie möchten ebenfalls bei Firmenauto des Jahres als Testfahrer teilnehmen? Dann sichern Sie sich jetzt einen Platz und melden sich hier an.

Alles Infos zur Veranstaltung finden Sie hier.

Ein Video von Firmenauto des Jahres finden Sie hier.

Autor

Datum

31. März 2017
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres