Zoom

Pkw-Bestand: Autos werden immer älter

Die Deutschen behalten ihre Autos immer länger: Nicht nur das Alter des Durchschnitts-Pkw ist gestiegen, es gibt auch immer mehr richtig alte Klassiker.

Der durchschnittliche Pkw, der auf deutschen Straßen fährt, ist neun Jahre alt. Das ist ein knappes Jahr mehr als noch vor fünf Jahren, wie aus der Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) hervorgeht. 2009 war das Durchschnittsalter des Pkw-Bestandes zuletzt aufgrund der Abwrackprämie gesunken, seitdem ist es kontinuierlich gestiegen.

Dabei werden auch die ganz alten Fahrzeuge immer mehr: Zum 1. Januar 2015 waren unter den 62,4 Millionen in Deutschland gemeldeten Fahrzeugen schon fast eine halbe Million (493.659) Oldtimer, also Autos, die 30 Jahre und älter sind. Rund 350.000 sind dabei unter einem Historien-Kennzeichen registriert. Das H-Kennzeichen weist die Klassiker als „erhaltenswertes Kulturgut“ aus, sie sind so unter anderem steuerlich begünstigt, müssen dafür aber bestimmte Kriterien in Bezug auf Erhaltungszustand und Originalität erfüllen.

Autor

Foto

DVR

Datum

1. März 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres