Zoom

Pkw-Maut: Weniger Widerstand

Die Pkw-Maut stößt offenbar auf mehr Akzeptanz. Immer weniger Deutsche sprechen sich laut einer aktuellen Umfrage gegen die Straßennutzungsgebühr aus.

Der Widerstand gegen die Einführung einer Pkw-Maut auf deutschen Autobahnen schwindet. Laut einer Umfrage des Kfz-Portals "Auto.de" unter 1.050 Führerscheinbesitzern sind aktuell 58 Prozent gegen die Einführung der Straßennutzungsgebühr, vor einem Jahr lehnten sie noch 62 Prozent ab.
 
Die übrigen 42 Prozent sind für die Einführung einer Pkw-Maut auf deutschen Autobahnen und wollen das Geld für die Instandsetzung der Straßen nutzen insofern finanzielle Entlastungen für Autofahrer an anderer Stelle folgen.
 
Über die Hälfte der Befragten erwartet trotz des vor Wochen geäußerten "Nein" von Bundeskanzlerin Angela Merkel die Einführung der Pkw-Maut. Lediglich 44 Prozent vertrauen den Worten der Kanzlerin. Wenn die Autobahngebühr kommt, würde knapp ein Drittel der Befragten das Fahrverhalten anpassen und verstärkt Land- oder Bundesstraßen nutzen. Ein Fünftel wäre sogar bereit, das Auto stehen zu lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Autor

Foto

Fotolia

Datum

19. September 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres