Zoom

Premiumsegment: Hyundai startet Luxusmarke

Hyundai hat sich fest im globalen Pkw-Massenmarkt etabliert. Nun wollen die Koreaner auch in der Premiumliga angreifen.

Lexus, Infiniti, Acura – die japanischen Autohersteller Toyota, Nissan und Honda feiern mit ihren Edel-Ablegern seit Jahren vor allem in den USA Erfolge. Nun zieht auch der koreanische Autobauer Hyundai nach. Ab 2016 sollen unter dem Label "Genesis"
weltweit Nobelautos vermarktet werden.

Schon zuletzt hatten die Genesis-Modelle bei Hyundai eine gewisse Eigenständigkeit erreicht. Die gleichnamige Business-Limousine heißt in Deutschland zwar offiziell "Hyundai Genesis", trägt aber anstelle des Hyundai-Logos ein eigenes Markenzeichen in Form eines geflügelten Wappenschildes. Dieses wird auch in leicht modifizierter Form künftige Modelle des neuen Premium-Ablegers zieren. Geplant sind sechs neue Modelle bis 2020, von normalen Hyundai-Modellen sollen sie sich sowohl technisch als auch optisch deutlich unterscheiden. Denkbar wären beispielsweise klassische Limousinen für Mittel-, Business- und Oberklasse sowie SUV-Ableger derselben.

Zunächst startet Genesis in Korea, China, Nordamerika und dem Nahen Osten. Später sollen die Fahrzeuge auch in Europa angeboten werden. Mit der Premiummarken-Strategie befindet sich Hyundai in guter Gesellschaft. Zuletzt hatte Citroen seinem Edel-Ableger DS Eigenständigkeit verpasst. Und auch Mercedes hat Maybach zumindest als Submarke wieder reanimiert. Die japanischen Hersteller fahren bereits seit Jahren die Strategie, mit Premium-Marken zahlungskräftigere Kunden anzusprechen.

Autor

Foto

Hyundai

Datum

6. November 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres