Zoom

Rangierhilfe für Gespanne: VW hilft, Anhänger zu bändigen

Wer schon einmal mit einem Anhänger rückwärts gefahren ist, weiß: Das ist nicht so simpel. Mit einem neuen Assistenzsystem will VW das Rangieren nun einfacher machen.

Im neuen Passat debütiert ein Assistenzsystem für Gespannfahrten: Der Trailer Assist soll das Rückwärtsfahren mit Anhänger einfacher machen. Der Fahrer gibt dabei den Winkel vor, in dem der Anhänger rückwärts zum Beispiel in eine Einfahrt stoßen soll. Der Rangier-Assistent übernimmt dann die Lenkung, der Fahrer muss nur noch bremsen und Gas geben.

Rückwärtsfahren mit Anhänger stellt viele Autofahrer vor große Herausforderungen. Zum einen muss der Fahrer zum Manövrieren des Hängers seitenverkehrt denken: schlägt er das Lenkrad nach rechts ein und fährt rückwärts, bewegt sich das Heck des Fahrzeugs nach rechts, das Heck des Hängers aber nach links. Zum anderen reagiert der Anhänger auf kleinste Lenkbewegungen oder Ausschläge beispielsweise durch Unebenheiten in der Straße. Sie bringen ihn vom geplanten Kurs ab, der Autofahrer muss wieder gegenlenken, oftmals lenkt er dann zu stark, der Anhänger steht noch schiefer.

Bei dem neuen Assistenten stellt der Fahrer den gewünschten Winkel, in dem der Anhänger rückwärts fahren soll, mit Hilfe des Spiegelverstellschalters ein. Das Auto steuert die elektromechanische Servolenkung selbstständig. Dabei misst der Trailer-Assist über die Rückfahrkamera in der Heckklappe des Passat ob die Bewegungen der Deichsel mit dem Fahrwunsch übereinstimmen und korrigiert gegebenenfalls. Selbst ausprobieren können das Besucher auf dem Caravan Salon in Düsseldorf (29. August bis 7. September).

Autor

Foto

VW

Datum

29. August 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres