Dreckige Autos Zoom

Ratgeber Fahrzeugpflege: Runter mit dem Salz

Mit dem einsetzenden Frühling wird es Zeit, Salzreste, Dreckspuren und andere Winterüberbleibsel vom Auto zu entfernen.

Die Straßen sind zwar nun weitgehend frei von Schnee, nicht aber von Dreck und Salz. Während der Fahrt wird dieses Material hochgeschleudert und kann tief in Ritzen und Hohlräume von Fahrwerk und Karosserie eindringen. Gummidichtungen und Kunststoffteile werden dabei ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Deshalb sollte im Frühling das Auto gründlich gesäubert werden. Denn eine Autowäsche dient nicht nur der Optik, sondern auch dem Werterhalt des Fahrzeugs.

Um sein Gefährt von Dreck und Salz zu befreien, reicht meist eine einfach Reinigung in der Waschstraße oder das Dampfstrahlen mit einem Hochdruckreiniger. Nach dem Winter sollte auf jeden Fall eine Unterbodenwäsche gewählt werden, um die Salze auch dort zu beseitigen. Außerdem empfiehlt es sich, nach dem Waschen die restlichen Tropfen und den feuchten Dreck aus den Ritzen und Spalten an Tür und Karosserie mit einem Lappen aufzusaugen. Um die Scheibe auch während der Fahrt später regelmäßig klar zu halten, sollte das Wischwasser kontrolliert und gegebenenfalls mit einem Reinigungs- und Frostschutzzusatz versehen werden. Jetzt ist auch die beste Zeit, um Lackschäden aus dem Winter zu beseitigen. Meist gelingt das schon mit etwas Schmirgelpapier und einem Lackstift.

Autor

Foto

ACE

Datum

13. März 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres