Zoom

Reifen: Da ist die Luft raus

Jedes dritte Auto fährt mit zu geringem Reifendruck. Die Folge: längerer Bremsweg, weniger Fahrstabilität, höherer Spritverbrauch.

Jedes dritte Auto ist offenbar mit falschem Luftdruck in den Reifen unterwegs. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat hat bei einer Initiative rund 1.500 Pkw überprüft, 36 Prozent hatten den falschen Reifendruck. Im Jahr zuvor waren es noch deutlich weniger.

Dabei ist der regelmäßige Check des Luftdrucks wichtig, am besten bei jedem zweiten Tankstopp. Bei zu wenig Luft nutzt sich der Reifen schneller ab, zudem steigt der Benzinverbrauch. Hinzu kommt, dass sich auch die Fahr- und Bremseigenschaften des Wagens verschlechtern. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Platzer kommen. Aber auch wer den empfohlenen Wert des Herstellers überschreitet, nimmt schlechtere Bodenhaftung, höheren Reifenverschleiß und einen längeren Bremsweg in Kau

Autor

Foto

DVR

Datum

27. November 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres