Zoom

E-Autos: Die Polizei Sachsen fährt elektrisch

24 elektrische Mercedes-Benz B-Klassen und 20 E-Renaults wurden an die sächsischen Ordnungskräfte ausgeliefert.

Genutzt werden die 24 Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive (B 250 e), die 15 Renault Zoe und fünf Renault Kangoo Z.E. für Fahrten der Bürgerpolizisten und des Kriminaldienstes sowohl im innerstädtischen als auch im ländlichen Raum im Bundesland Sachsen. Das Projekt ist das größte bisherige E-Mobilitätsprojekt bei der sächsischen Polizei und unterstützt das sogenannte Schaufenster Elektromobilität, eine Initiative der Bundesregierung. "Unsere Polizisten werden mit ihren modernen, auffälligen Fahrzeugen und ihren emissionsfreien Fahrten zum Botschafter dieses Projekts in der Öffentlichkeit“, sagt Markus Ulbig, sächsischer Staatsminister des Innern.

Die Schaufenster-Region Sachsen fördert daher das Projekt. Das Ziel: umweltschonende Elektromodelle verstärkt für den öffentlichen Dienst zu verwenden. Für den Einsatz als Funkstreifenwagen sind die E-Autos nach Polizei-Vorgaben komplettausgestattet, inklusive optischer und akustischer Sondersignalanlage.

Autor

Foto

Polizei Sachsen

Datum

6. Juni 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres