Carsten Schopf Renault Deutschland Direktor Flotten Zoom
Foto: Renault

Renault Deutschland: Schopf wird neuer Direktor Flotten

Carsten Schopf wird bei Renault Deutschland neuer Direktor Flotten, Michael Borner leitet künftig den Bereich Leichte Nutzfahrzeuge.

Mit Wirkung zum 1. Juli 2017 wird Carsten Schopf neuer Direktor Flotten bei Renault Deutschland. Er folgt in dieser Funktion auf Michael Borner, der zum gleichen Zeitpunkt die Leitung der neu geschaffenen Geschäftseinheit Leichte Nutzfahrzeuge übernimmt. Carsten Schopf und Michael Borner berichten in ihren Funktionen jeweils direkt an den Vorstandsvorsitzenden von Renault Deutschland, Uwe Hochgeschurtz.

Carsten Schopf (42) studierte Betriebswirtschaftslehre an der FH Bielefeld mit Abschluss Diplom-Kaufmann. Seine berufliche Laufbahn begann er 2002 bei Enterprise Rent-A-Car Deutschland. 2006 folgte der Wechsel zur Toyota Deutschland, wo Schopf zunächst fünf Jahre lang als Distriktmanager Händler und Kunden im gewerblichen Vertrieb sowie anschließend als Manager Residual Value, Used Car and Remarketing tätig war. 2014 wechselte Carsten Schopf zu Peugeot Deutschland. Hier verantwortete er als Leiter Vertrieb B2B das gewerbliche Pkw-, Nutzfahrzeug- und Gebrauchtwagengeschäft.

Zoom Foto: Renault

Michael Borner (55) ist seit 1988 für Renault Deutschland in verschiedenen leitenden Funktionen in Marketing und Vertrieb tätig. Nach rund dreijähriger Tätigkeit als Vorstand Vertrieb bei Renault Deutschland übernahm er im Februar 2014 die Position des Direktors Flotten. In der künftigen Funktion als Direktor Nutzfahrzeuge leitet Borner die neue Geschäftseinheit Leichte Nutzfahrzeuge, in der ab dem 1. Juli 2017 alle Aktivitäten des Unternehmens im Bereich Leichte Nutzfahrzeuge gebündelt werden.

Autor

Datum

28. Juni 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres