Rolls Royce 6 Bilder Zoom

Rolls-Royce Bespoke Celestial Phantom: Luxus-Brite mit Diamant-Collier

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt feierte der Rolls-Royce Celestial Phantom seine Premiere. Jetzt erhielt der edle Brite ein Update – in Form von 446 Diamanten.

Mit dem Celestial Phantom feierte Rolls-Royce dieses Jahr auf der IAA in Frankfurt das 10-jährige Jubiläum des Phantom, der als erstes neues Modell unter der Schirmherrschaft von BMW gebaut wurde. Für den exklusiven Geschmack der Kundschaft auf der Dubai International Motor Show (5. bis 9. November) musste der Luxusschlitten aber noch aufgewertet werden.

446 Diamanten verteilten die Designer im Innenraum des Einzelstückes, die Edelsteine sorgen mit dem "Starlight"–Dachhimmel für glänzende Momente. Die bietet der Bespoke Celestial Phantom auch von außen: Der eigens kreierte, dunkelblaue Lack mit feinen Glaspartikeln verleiht der der mehr als sechs Meter langen Limousine auch von außen besonderen Glanz.

Picknick unterm Sternenhimmel

Die Passagiere des mit dem Individualisierungsprogramm Rolls-Royce Bespoke überarbeiteten Phantom nehmen auf feinen Ledersitzen Platz. Für romantische Momente unter dem Sternen-Dachhimmel hat Rolls-Royce vorgesorgt: Ein Picknick-Set ist genau wie im Serien-Fahrzeug an Bord.

Mit der kostbaren Limousine zeigen die Briten auf der Automesse im wichtigen arabischen Markt, was an Luxus möglich ist. Kein Schnäppchen, kostet doch schon der reguläre Rolls-Royce Phantom ab knapp 340.000 Euro netto. Allerdings handelt es sich bei dem Bespoke Celestial Phantom um ein Unikat, das es vermutlich in dieser Form nicht zur Kleinserie schaffen wird.

Autor

Foto

Rolls Royce

Datum

8. November 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres