Zoom

Rücksicht im Straßenverkehr: Bessere Manieren gewünscht

Die anderen nehmen zu wenig Rücksicht, man selbst ist dagegen vorbildlich. So könnte man – ein wenig zugespitzt – die Ergebnisse einer Umfrage zum Verhalten im Straßenverkehr zusammenfassen. Und auch über unsere Nachbarn haben deutsche Autofahrer eine klare Meinung.

Fast jeder Autofahrer (97 Prozent) wünscht sich, von anderen Verkehrsteilnehmern rücksichtsvoller behandelt zu werden. Immer noch jeder Dritte (34 Prozent) hätte gerne, dass die anderen Autofahrer mehr Abstand einhalten, 24 Prozent stört die Missachtung des Reißverschlussverfahrens und 23 Prozent, dass bei einem Spurwechsel der Blinker nicht rechtzeitig gesetzt wird. Eine Umfrage im Auftrag des Online-Portals Autoscout24 unter 1.020 Autofahrer ergab zudem, dass sich je acht Prozent auch beim Einparken im Stadtverkehr und bei Überholvorgängen auf der Autobahn bessere Manieren wünschen.

Diese Zahlen korrespondieren nicht ganz mit einem anderen Teil der Umfrage: Denn sich selbst halten Autofahrer durchaus für rücksichtsvoll. So gaben 98 Prozent an, sich mit Gesten oder einem Lächeln zu bedanken, wenn man sie zum Beispiel einfädeln lässt. Um unfallträchtige Situationen zu vermeiden nehmen 44 Prozent nach eigenen Angaben Rücksicht auf ältere Fahrer, 23 Prozent tun dies auch gegenüber jungen Fahranfängern. Knapp jeder dritte Autofahrer ist zudem bereit, bei offensichtlich ortunkundigen Fahrern den Fuß vom Gas zu nehmen.

Gefragt wurde auch nach dem Fahrverhalten in den neun an Deutschland angrenzenden Ländern. Hier halten die deutschen Autofahrer die Dänen für besonders rücksichtsvoll (25 Prozent), knapp gefolgt von den Schweizern (24 Prozent) und den Österreichern (18 Prozent). Am Ende der Liste finden sich dagegen die Belgier (4 Prozent), die Polen (2 Prozent) und die Tschechen (1 Prozent) wieder.

Autor

Foto

DVR

Datum

4. Februar 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres