Mercedes-Benz S-Klasse Coupé 9 Bilder Zoom

S-Klasse Coupé: Mercedes zeigt den neuen Luxus-Zweitürer

"Das Beste oder nichts" heißt der nicht ganz unumstrittene Markenclaim vom Mercedes. Ob das auf die Kompaktklasse zutrifft, sei dahingestellt. Zum neuen S-Klasse Coupé passt er schon eher. Zumal das Gesamtpaket in eine hinreißende Optik verpackt wurde.

Mercedes hat bei seinem neuen S-Klasse Coupé mal wieder aus dem Vollen geschöpft. Das Top-Modell macht seinen Ahnen und Urahnen, die noch auf den Zusatz CL hörten, alle Ehre und kommt Anfang September zunächst ausschließlich mit besonders leistungsstarken Motoren (S 500 4Matic, S63 AMG 4Matic) sowie allerlei Technikunterstützung auf den Markt.

Die aufregende Karosserie-Skulptur wird dann sicher genauso für Aufsehen sorgen wie der Preis: Exakt 105.850 Euro netto werden für das Coupé als S 500 4Matic fällig und damit rund 13.000 Euro mehr als für die vergleichbare Limousine, die Ausführung als S63 AMG 4Matic schlägt mit rund 143.000 Euro netto zu Buche. Rein heckgetriebene Versionen folgen Anfang Januar 2015.

0 auf 100 in 3,9 Sekunden trotz Gardemaß

Das S-Klasse Coupé interpretiert die Vorgaben der Limousine nochmals deutlich schärfer. Der 5,03 Meter lange Zweitürer, der im Vergleich zum Vorgänger knapp sieben Zentimeter kürzer misst, setzt die typischen Vorgaben dieser Karosserievariante sportlich akzentuiert um. Die lange Motorhaube mit den ausgeprägten Power-Domes, die markante Front sowie die stark modellierten Seitenflächen und das ausdrucksstarke Heck suggerieren pure Dynamik.

Mercedes bietet zum Markstart zwei leistungsstarke V8-Triebwerke, die jeweils als Allradvariante ausgeführt sind. Der S 500 leistet 335 kW/445 PS und mobilisiert ein maximales Drehmoment von 700 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h elektronisch begrenzt. Die AMG-Version S63 schöpft aus 5,5 Litern Hubraum 430 kW/585 PS. 900 Nm sorgen hier für mehr als ordentliche Durchzugskraft. Hier gelingt der Standardspurt in 3,9 Sekunden. Für die Kraftübertragung kommt das AMG Speedshift MCT 7-Gang-Getriebe zum Einsatz.

LED-Scheinwerfer ab Werk, Swarovski-Steine als Extra

Natürlich werden die Insassen nicht nur durch das Fahrpotential verwöhnt. Schon die Serienausstattung – unter anderem mit dem sich über zwei Drittel der Dachfläche erstreckenden Panorama-Glasdach, Leder sowie zahlreichen Sicherheitssystemen - sorgt für Wohlfühlcharakter. Ab Werk verfügt das Coupé über Voll-LED-Licht.

Natürlich bietet Mercedes seinen Kunden viele Optionen, die Ausstattung zu verfeinern, das Technikangebot zu erweitern sowie die Anzahl der Assistenten zu erhöhen. So ist auf Wunsch unter anderem der Nachtsicht-Assistent Plus mit Personenerkennung und Spotlight-Funktion erhältlich. Für den modisch bewussten Fahrer gibt es nicht nur verschiedene Leder-Varianten, man kann auch die Front-Scheinwerfer mit jeweils 47 Swarovski-Steinen modisch aufpeppen.

Dem Anspruch als Innovationsträger werden die ab Januar 2015 lieferbaren rein heckgetriebene Varianten gerecht. Hier feiert ein Fahrwerk mit Kurvenneige-Funktion Premiere. Diese ist die neueste Komponente des optionalen "Magic Body Control"-Fahrwerks. Federn und Dämpfer gleichen dann das Wanken der Karosserie bei Fahrten ums Eck aus. Ziel ist die Verbesserung des Fahrkomforts, nicht etwa das schnellere Durcheilen von Kurven. Eine Philosophie, die hervorragend zum Gesamtauftritt des neuen S-Klasse Coupé passt.

Autor

Foto

Daimler

Datum

24. Juni 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres