Zoom

Schnelladesäulen an Multi-Energie-Tankstellen: Total rüstet auf

Der Energiekonzern Total will seine neuen Multi-Energie-Tankstellen künftig mit öffentlich zugänglichen Elektroladestationen ausrüsten.

Am ersten Juli hat das Unternehmen in Schwäbisch-Gmünd an der dortigen Multi-Energie-Tankstelle eigenen Angaben zu Folge den ersten Super Charger in Baden Württemberg eröffnet. Bereits im Mai habe man eine solche Multistandard-Ladesäule in Berlin eröffnet. Im Laufe des Sommers soll eine weitere Multi-Energie-Tankstelle mit Wasserstofftankanlage und öffentlich zugänglichem Super Charger ebenso in Berlin entstehen.

Laut Total können Fahrer von Elektromobilen ihre Fahrzeuge an den Super Chargern innerhalb von 20 Minuten zu rund 80 Prozent aufladen. Laut Total unterstützen die Super Charger sowohl Wechselstrom-Schnellladen über den Mennekes Typ-2-Stecker mit 22 kW oder 43,5 kW als auch Gleichstrom-Schnellladen nach europäischer CCS-Norm oder japanischem Chademo-Verfahren (bis zu 50 kW). Damit, so Total, decken die Multistandard-Super Charger alle möglichen Varianten ab. Auch der Fahrzeughersteller oder das Baujahr seien dafür nicht von Bedeutung. 

Autor

Foto

TOTAL / Manuel Fuchs

Datum

4. Juli 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres