Zoom

Skoda L&K und Monte Carlo: Mehr Luxus dank neuer Ausstattungslinien

Die Marke Skoda steht nicht per se für besonders sportliche oder opulente Fahrzeuge. Die Vertreter praktischer Mobilität lassen sich nun aber in diese Richtung aufrüsten.

Mit der Ausstattungsvariante Monte Carlo erweitert Skoda die Angebotspalette der Baureihen Citigo und Yeti. Eine markante Zweifarblackierung, schwarze Leichtmetallräder und dunkel getönte Scheiben kennzeichnen die sportlich ausgelegten Modellvarianten. Rot und Grau sorgen für Kontrast bei den Sitzbezügen, Leder ziert das Sportlenkrad, den Handbremsgriff und die Schalthebelmanschette.

Der Citigo kann mit allen Motorvarianten in Monte-Carlo-Ausstattung bestellt werden, das Leistungsangebot reicht von 44 kW/60 PS bis 55 kW/75 PS. Die Preise beginnen bei 9.655 Euro für den Dreitürer, der Viertürer kostet rund 400 Euro mehr. Drei Benziner und drei Diesel stehen beim Yeti zur Wahl. Das Basismodell mi einem 77 kW/105 PS starken Turbobenziner kostet 20.159 Euro, das Topmodell 2,0 TDI 4x4 mit 125 kW/170 PS gibt es für 27.974 Euro.

Die Spitzenausstattung L&K wird jetzt auch für den Octavia als Limousine und als Kombi angeboten, unter anderem zählen hier 18-Zoll-Leichtmetallräder, Bi-Xenon-Scheinwerfer, sowie eine Alcantara-Leder-Bezüge der Sitze und Klavierlackintarsien am Armaturenbrett dazu. Zur Wahl stehen hier ausschließlich die stärksten Motorversionen, der Benziner mit 132 kW/180 PS und der Diesel mit 110 kW/150 PS. Der Kombi ist auch als 4x4-Version zu haben. Die Preise liegen bei 25.537 Euro für den Benziner und 25.957 Euro für den Diesel.

Alle genannten Preise sind Nettopreise.

Autor

Foto

Skoda

Datum

30. Juli 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres