Zoom

Skoda Octavia: Mehr Luxus für die tschechische Mittelklasse

Den Makel der billigen VW-Tochter hat Skoda schon längst abgelegt. Eine besonders edle Version des Kompaktmodells Octavia unterstreicht das nun noch einmal.

Gut ein Jahr nach der Markteinführung des Skoda Octavia rundet eine neue Top-Ausstattungslinie das Angebot des Kompaktklassemodells nun nach oben ab. In der nach den Unternehmensgründern Vaclav Laurin und Vaclav Clement benannten Version "L&K" warten Kombi und Limousine unter anderem mit Leder-Alcantara-Sitzen, 18-Zoll-Felgen und Cockpit-Zierteilen in Klavierlack-Optik auf. Zudem sind Xenon-Scheinwerfer, Klimaautomatik und ein Audiosystem mit neun Lautsprechern an Bord.

Kombinierbar ist die neue Ausstattungslinie mit dem 132 kW/180 PS starken 1,8-Liter-Turbobenziner und dem 2,0-Liter-Diesel mit 110 kW/150 PS. Die Preise starten bei 25.537 Euro netto für die Limousine, der Kombi kostet ab 26.092 Euro netto. Gegenüber der bisher höchsten Ausstattungslinie "Elegance" entspricht das einem Preisaufschlag von 3.277 Euro netto. 

Autor

Foto

Skoda

Datum

27. Mai 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres