Smart Forfour 6 Bilder Zoom

Smart bei Firmenauto des Jahres 2015: Könige der Parklücken

Der Kleinwagenspezialist Smart bringt den neuen Fortwo und den neuen Forfour mit zur Veranstaltung zu Firmenauto des Jahres.

Die Daimler-Tochter Smart hat jetzt mit dem Fortwo und dem Forfour wieder zwei Modelle im Programm. Beide sind in der aktuellen Generation deutlich erwachsener geworden und sind um gut zehn Zentimeter breiter. Das schafft innen mehr Platz. Neu ist zudem das Kupplungspedal im Fußraum, denn serienmäßig rollen beide mit einem Fünfganggetriebe vor. Gegen Aufpreis ist ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich.

Endlich wieder ein Viersitzer

Der neue Forfour kann in Rust von allen Flottenbetreibern Probe gefahren werden. Der Forfour ist gerade einmal nur 3,49 Meter kurz und bietet, wie es die Modellbezeichnung bereits verrät, Platz für bis zu vier Personen. Damit bleibt er in der Stadt weiterhin klein, wendig und handlich. Der Fünftürer wurde zusammen mit Renault entwickelt und teilt sich mit dem Twingo die technische Basis. In den Kofferraum des Forfour passen 185 Liter Gepäck und nach Umklappen der Rücksitzlehnen lässt er sich auf 975 Liter erweitern.

Für den Antrieb sorgen zwei Dreizylindermotoren im Heck. Während der kleine Saugbenziner 71 PS leistet und laut Werk 4,1 Liter verbraucht, bringt es der Turbo auf 90 PS und konsumiert im Schnitt 4,2 Liter. Neue Wege geht Smart bei der Navigation. Entweder lässt man sich von einem Tom-Tom-Navi mit sieben Zoll großem Touchscreen-Monitor ans Ziel führen (gibt es zusammen im Paket mit einer Klimaanlage) oder wesentlich kostengünstiger über die eigens von Smart entwickelte App. Die ist gratis und verbindet über eine Universal-Halterung sowie Bluetooth das Smartphone mit dem Auto.

Darüber hinaus kann über die App Internet-Musik gehört werden oder Parkposition des Fahrzeugs abgespeichert werden. Praktisch ist auch die Timer-Funktion der integrierten Uhr. So weiß der Fahrer nicht nur, wo er sein Fahrzeug abgestellt hat, sondern auch wann der den Parkautomaten wieder nachfüttern muss.

Fortwo als Eyecatcher

Der brandneue Fortwo steht während der Veranstaltung vom 27. bis 29. April als Ausstellungsfahrzeug bereit. Der Zweisitzer lädt zum Probesitzen ein und kann genauestens inspiziert werden. Er ist nur 2,70 Meter kurz und bietet einen 260 Liter großen Gepäckraum. Das sind ideale Bedingungen für Pflegedienste oder Pizzakuriere, die wenig Stauraum benötigen, aber fast überall einen Parkplatz in der Stadt finden müssen. Als kostengünstige Motorisierung folgt noch in diesem Jahr ein kleiner 40-PS-Benziner, 2016 startet dann der Stromer Smart Electric Drive.

Autor

Foto

Smart

Datum

25. März 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres