Zoom

Citroën C-Zero : Augsburg stellt Elektroauto in Dienst

Die Stadtwerke Augsburg haben das erste Elektroauto in ihre Fahrzeugflotte aufgenommen. Dabei handelt es sich um einen Citroën C-Zero.

Das Fahrzeug besitzt einen 49 Kilowatt starken Elektromotor. Die Lithium-Ionen-Batterie des Citroën C-Zero hat eine Kapazität von 16 Kilowatt-Stunden. Um das Fahrzeug an einer herkömmliche Steckdose mit 230 Volt und 16 Ampere wieder aufzuladen benötigt der Besitzer sechs Stunden. Finanziert wird das Fahrzeug durch den Leasing-Partner der Augsburger, die Autoleasingfirma ASL Fleet Services.Die Stadtwerke Augsburg treiben nach eigenen Angaben bereits seit zwei Jahren den Ausbau der Elektromobilität voran. Neben den Aufbau einer Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum mit Ladesäulen, sei man einer der ersten, die Lade- und E-Mobilitätsprodukte für Elektrofahrzeuge anbieten. Dazu gehört eine Ladeflatrate für Autos oder eine Null-Prozent-Finanzierung für den Kauf eines elektrisch betriebenen Zweirades. Kürzlich wurde eine Kooperation mit anderen bayerisch-schwäbischen Energieversorgern geschlossen, die über das Portal www.ich-tanke-strom.com Autofahrern das Laden an den verschiedenen Ladestationen der Stromversorger in Bayerisch-Schwaben ermöglicht.

Datum

22. August 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres