Zoom

Städte mit der größten Staubelastung: Weltweiter Stillstand

Sie leben in Stuttgart, Köln oder Hamburg und finden, es gibt zu viele Staus? Dann waren Sie noch nicht in Istanbul, Mexiko Stadt oder Moskau unterwegs. Seien Sie froh.

Wer in Istanbul mit dem Auto von der Arbeit nach Hause fahren muss, ist nicht zu beneiden. Denn langes Staustehen vermiest den Pendlern regelmäßig ihren Feierabend. Eine Fahrt in der türkischen Metropole von 30 Minuten dauert während der abendlichen Stoßzeiten im Schnitt mehr als eine Stunde. 125 Stunden pro Jahr verschwenden die Istanbuler Pendler im Stillstand oder Stop-and-go am Ende des Tages. In keiner anderen Stadt der Welt ist die Verkehrsbelastung so hoch, wie aus dem Verkehrsindex des Navi-Anbieters TomTom hervorgeht.

Kaum weniger los ist auf den Straßen der mexikanischen Hauptstadt Mexico City. Die Stadt mit knapp neun Millionen Einwohnern liegt auf Platz zwei im weltweiten Vergleich, hier steht man auf dem Weg zur Arbeit noch etwas länger als abends. Auch im brasilianischen Rio de Janeiro (Platz 3) sind die Autoschlangen morgens wie abends sehr lang, in Moskau (Platz 4) stehen Autofahrer in der abendlichen Rushhour fast so lange wie in Istanbul. Die für ihren Smog durch Verkehrsbelastung bekannte chinesische Stadt Peking folgt im Stau-Ranking erst auf Rang 15. China ist zum ersten Mal im TomTom-Vergleich dabei, mit gleich 14 Städten allein in den Top 40.

Hamburg liegt weltweit auf Rang 44

Da haben es die Pendler hierzulande fast gut, möchte man meinen. Die erste deutsche Stadt ist Hamburg auf Platz 44, hinter der hawaiianischen Hauptstadt Honolulu und vor New York. Allerdings liegt die hanseatische Millionenstadt nur vorn, weil in dem globalen Ranking Stuttgart aufgrund ihrer Einwohneranzahl nicht mitgezählt wurde. Denn die Schwabenmetropole ist die unangefochtene Stauhauptstadt Deutschlands. Das dritte Jahr in Folge belegt Stuttgart Rang eins in der Negativtabelle. Eine Fahrt, die ohne Vorkommnisse 30 Minuten dauert, schlägt im abendlichen Berufsverkehr mit im Schnitt 49 Minuten zu Buche. Auf ein Jahr summiert sich der Zeitverlust für einen Stuttgarter Pendler auf mehr als 72 Stunden alleine beim abendlichen Nachhauseweg.

Was das tägliche Stauaufkommen angeht lautet das weitere Ranking in Deutschland wie folgt: Köln liegt auf dem dritten Platz, gleich dahinter folgt Berlin. München und Frankfurt am Main sind mit ähnlichem Verkehrschaoslevel auf Rang fünf und sechs zu finden. Im westlichen Ruhrgebiet (Platz 7) müssen Autofahrer etwas länger Schlange stehen als im östlichen Ruhrgebiet (10). Und auch in Düsseldorf (8) und Bremen (9) sind die Fahrzeiten bis in den Feierabend mitunter lang.

Autor

Foto

ADAC

Datum

31. März 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres