Zoom

Traxall: Reise- und Fuhrparkkosten minimieren

Mit maßgeschneiderten Prozessen will der neue Mobilitätsdienstleister Traxall International Reise- und Fuhrparkkosten minimieren.

Die drei Flottendienstleister Fleets International Enterprises, TKT und Eurofleeting BVBA haben sich zu Traxall International, einem neuen Dienstleistungsunternehmen für globales Mobilitätsmanagement, zusammengeschlossen. Traxall startete 2014 in 22 Ländern und gehört zur italienischen Uvet-Gruppe. Der Fokus liegt auf größeren Unternehmen mit globaler Ausrichtung. Traxall ist darauf ausgerichtet, die gesamten Aufwendungen für die Mobilität der Mitarbeiter wie Reise-, Fuhrpark- und deren Verwaltungskosten zu senken.

Geht der Mitarbeiter auf Dienstreise, zeigt ihm das Buchungssystem den kostengünstigsten Reiseweg an. Das System orientiert sich dabei an den Reise- und Fuhrparkrichtlinien des Unternehmens. Steht beispielsweise eine Flugreise an, gibt das Programm vor, ob der Kollege Business- oder Economy fliegen darf. Auch bei der Auswahl des Pool- und Dienstwagens wird die bestehende Car Policy im Car-Konfigurator des Dienstleisters berücksichtigt.

"Ich glaube fest an den Erfolg dieses neuen Projekts, weil es über das normale Flottenmanagement hinausgeht. Traxall International hilft Kunden, ihre internen Prozesse zu verbessern und die Mobilitätskosten zu senken", erklärt Global Business Development Director Philippe Bottequin. Die Kunden von Fleets International Enterprises, TKT und Eurofleeting BVBA profitieren automatisch vom neuen Dienstleister.

Autor

Foto

Visionär - Fotolia

Datum

24. Februar 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres