Autofahrer Zoom

Autofahren im Ausland: Doch nicht so einfach

Außendienstler fahren mit dem Dienstwagen auch mal ins Ausland. Eine Umfrage offenbart: Nicht jeder Autofahrer kommt mit fremden Verkehrsregeln zurecht.

Mancher Außentermin liegt im Ausland, die ausländischen Verkehrsregeln sind aber längst nicht allen Autofahrern bekannt. 40 Prozent würden es sogar vorziehen, wenn jemand anders fahren würde, hat eine Umfrage des Naviherstellers Tomtom unter 2.000 deutschen Führerscheininhabern ergeben. Dabei sind die Probleme, die die Befragten haben, durchaus nachvollziehbar.

Ein Viertel der Autofahrer ist sich im Ausland unsicher, wo und wann man parken darf, 23 Prozent kennt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit nicht. Jeder zehnte hat Probleme, sich in die richtige Spur einzuordnen, 13 Prozent verstehen Verkehrsschilder nicht. Ganz zu schweigen vom Linksverkehr in Großbritannien und Irland: 46 Prozent der Befragten gaben an, sie hätten Probleme damit auf der anderen Straßenseite zu fahren.

Autor

Foto

Carlos A. Oliveras

Datum

10. Juli 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres