Zoom

Umfrage: Mehr Frauen als Männer wollen eigenes Auto

Das Auto gilt als männliches Statussymbol. Doch offenbar hat in dieser Angelegenheit ein Wandel stattgefunden, denn heute sind es mehr Frauen als Männer, denen ein eigenes Fahrzeug besonders wichtig ist.

59 Prozent der deutschen Autofahrerinnen wollen nicht auf den eigenen Wagen verzichten. Bei den Männern ist es genau die Hälfte, wie eine Umfrage der Versicherungsgesellschaft Cosmos Direct unter 2.000 Führerscheinbesitzern ergab.

Auch wenn Bertha Benz als erste Autofahrerin überhaupt gilt und die Tauglichkeit der Erfindung ihres Mannes am 5. August 1888 bei der ersten Überlandfahrt von Mannheim nach Pforzheim unter Beweis stellte, zählen in der Gesellschaft doch Männer traditionell als große Autofreunde, denen ein eigenes Auto besonders wichtig ist. Glaubt man der Studie, sieht die Realität mittlerweile anders aus.

Von den befragten Frauen ist das eigene Fahrzeug lediglich für elf Prozent weniger wichtig oder unwichtig. Bei den Männern sehen das 15 Prozent so.

Autor

Foto

AXA

Datum

13. August 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres