Umweltzone grün Zoom

Umweltzonen: Grüne Plaketten sind oft Pflicht

Für Besitzer älterer Diesel wird es immer enger. Insbesondere kleine und mittelständische Handwerksbetriebe mit alten Lieferwagen oder Transportern müssen sich auf strengere Umweltschutzauflagen einstellen. So gelten bereits seit Januar 2012 in vielen Städten verschärfte Regeln für Umweltzonen.

Besonders streng geht es in Berlin, Bremen, Frankfurt/Main, Hannover, Krefeld, Leipzig, Osnabrück und Stuttgart zu. Hier dürfen nur Autos mit grüner Plakette unterwegs sein. Ab Oktober 2012 öffnet dann auch die Münchener Innenstadt ihre Pforten nur noch für Autos mit grüner Umweltplakette. Für 2013 haben sieben weitere Städte (siehe Tabelle) angekündigt, die niedrigen Grenzwerte der grünen Plakette einzuführen.

Wer sich nicht daran hält und ohne richtige Plakette in einer Umweltzone erwischt wird, muss 40 Euro Bußgeld zahlen und bekommt einen Punkt in Flensburg. Gleichwohl bietet der Staat Unterstützung und stellt für das laufende Jahr 300 Millionen Euro für ein Nachrüstförderprogramm zur Verfügung. Entsprechend gilt: Wer seinen Diesel noch nicht mit einem Rußpartikelfilter nachgerüstet hat, kann jetzt mit einem Barzuschuss von 330 Euro rechnen.

Umweltzonen - Nur mit grüner Plakette
Stadt Verordnung gilt ab
Stuttgart 1. Januar 2012
Berlin 1. Januar 2012
Bremen 1. Januar 2012
Frankfurt 1. Januar 2012
Hannover 1. Januar 2012
Leipzig 1. Januar 2012
Heidenheim 1. Januar 2013
Markgröningen 1. Juli 2013
Pleidelsheim und Umgebung 1. Januar 2013
Schramberg 1. Januar 2013
Urbach 1. Januar 2013
Halle/Saale 1. Januar 2013
Magdeburg 1. Januar 2013
München 1. Oktober 2012

Autor

Foto

Matthias Rathmann

Datum

8. Februar 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres