Zoom

Unfallaufnahme: Drohne hilft der Polizei

Bei Massenkarambolagen kann die Unfallaufnahme schon einmal mehrere Tage dauern. Die US-Polizei will sich daher nun Unterstützung aus der Luft holen.

Mit Hilfe einer ferngesteuerten Drohne will die Polizei im US-Bundesstaat Michigan künftig Massenkarambolagen schneller rekonstruieren können. Der ursprünglich für den militärischen Einsatz gedachte Aeryon Sky Ranger schießt laut der Zeitung „Detroit News“ automatisch hunderte von Luftaufnahmen, die anschließend von einem Computerprogramm zu einer dreidimensionalen Karte des Unfallorts zusammengesetzt werden. Die Zeit für die Unfallaufnahme soll so um bis zu 87 Prozent sinken – bislang müssen bei großen Crashs teilweise tagelang Fotos für die Beweissicherung gemacht werden. Noch ist eine Genehmigung der nationalen Flugbehörde FAA nötig, dem Bericht zufolge soll sie aber im Februar vorliegen.

Autor

Foto

Aeryon

Datum

29. Januar 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres