Alles über Bußgeld/Strafzettel
Zu schnell? Jetzt droht das Fahrtenbuch Zoom

Urteil: Strafzettel: Fahrtenbuch droht

Lässt sich bei einem Firmenfahrzeug der Verursacher eines Verkehrsverstoßes nicht ermitteln, droht das Fahrtenbuch. Darüber, wie weit Unternehmen bei der Aufklärung mitwirken müssen, gibt es allerdings regelmäßig Streit. In einem Fall des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg sah das Unternehmen seine Pflicht erfüllt, indem es den Zeugenbefragungsbogen an den Dienstwagenfahrer weiterleitete. Der machte aber von seinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch, da neben ihm auch Familienangehörige den Wagen privat nutzen. Laut den Richtern ist die Polizei jedoch nichtverpflichtet, über den Befragungsbogen hinaus weitere Nachforschungen anzustellen. Somit sei eine Fahrtenbuchauflage gerechtfertigt (Az.: OVG 1 N 42.10).

Datum

19. April 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres