Autoradio Zoom

Verkehrssicherheit: Musik im Auto - Leiser ist besser

Laute Musik schädigt das Gehör – nicht nur in der Diskothek, sondern auch im Auto.

Wer auf Musik nicht verzichten möchte, sollte Radio, CD- oder MP3-Player also zumindest auf relativ leise stellen. Laut ADAC müssen Straßengeräusche immer noch hörbar sein, vor allem Hupen und Signaltöne, sonst gefährdet man sich und andere. Und bei einem Unfall kann man in Mithaftung genommen werden.

Zudem dürfen Passanten und andere Verkehrsteilnehmer nicht belästigt werden. Denn auch wenn es keine exakte Vorschrift über die "richtige" Lautstärke gibt, kann die Polizei bei Lärmbelästigung ein Verwarngeld von zehn Euro verhängen. Laut Straßenverkehrsordnung (StVO) Paragraph 23 ist der "Fahrzeugführer dafür verantwortlich, dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden."

Autor

Foto

Audi

Datum

7. März 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres