Vernetztes Auto

Vernetztes Auto von Bosch 250.000 Unfälle weniger

In weniger als zehn Jahren sind laut Bosch signifikante Auswirkungen der vernetzten Mobilität spürbar. Mit Systemen, die heute schon im Auto sind.

ZF X2safe

Sicherheitstechnik von ZF Warnung vor drohendem Crash

Gefahrensituationen im Straßenverkehr sind vorher meist nicht erkennbar. ZF will das Unvorhersehbare vorhersehbar machen.

Vernetztes Auto Auto, wie geht es Dir?

Die Zeiten für digitale Exklusivität im Auto gehen zu Ende. Künftig wird sich der Firmenwagen per Smartphone melden, wenn er in die Werkstatt muss.

Mobilität Vernetzt ans Ziel

Das eigene Auto verliert nach Experteneinschätzung auch in Fuhrparks in den nächsten Jahren an Bedeutung. Gleichzeitig bietet es neue Services für…

Vernetztes Auto

Vernetztes Auto Ohne Internet geht künftig nichts mehr

Bald wird jeder Firmenwagen eine Online-Anbindung haben. Wie aber wirkt sich das vernetzte Fahrzeug auf Fahrer und Flottenmanagement aus?

Vernetzung, BMW

Connectivity im Firmenwagen Vernetzung 2.0

Internetfunktionen wie Online-Verkehrsinfos, Musikstreaming oder mobiles Messaging sind heute nicht nur in der Premiumklasse selbstverständlich.

Fahrzeug-Design der Zukunft Die Auto-Revolution

Das Ende des Verbrennungsmotors, die Vernetzung der Autos mit ihrer Umwelt und das autonome Fahren beschert Designer ganz neue Möglichkeiten.

Neue Volvo-Assistenten Autos warnen sich vor Glatteis

Volvo lässt seine Autos miteinander sprechen. Vorerst aber nur Schwedisch und Norwegisch.

Vernetzte Autos warnen vor Gefahren

Qualcomm und Uni Hohenheim forschen Connected Car sorgt für Missverständnisse

Der Chiphersteller Qualcomm und die Universität Hohenheim befragen deutsche Autofahrer zum Thema Connected Car. Wirklich gut informiert sind davon…

Vernetztes Fahren Blitzschnelle Gefahrenmeldung

Schon bald werden sich Auto gegenseitig vor Gefahrensituationen warnen. Bosch will dafür eine lokale Cloud nutzen.

Info „Vernetztes Auto“

Bis 2020 wird praktisch jeder Neuwagen über eine Basisanbindung ans Mobilfunknetz und ins Internet verfügen. Doch welche Auswirkungen hat das vernetzte Fahrzeug für Fahrer und Flottenmanagement?

Auf der einen Seite erhöhen vernetzte Navisysteme, standortbezogene Dienste und Infotainmentanlagen den Komfort des Dienstwagenfahrers, andererseits profitieren Flottenmanager vom Datenaustausch zwischen Firmenwagen und Fuhrparkmanagement-Software. Darüber sammelt beispielsweise das On-Board-Diagnose (OBD) Fahrzeugsystem schon heute Daten, die bisher als Informationsquelle für Werkstätten dienen. Demnach ist das vernetzte Auto schon jetzt kein Phänomen der Zukunft mehr. Denn schon heute wird durch den Einbau einer SIM-Karte im Fahrzeug die Möglichkeit geschaffen, Verbindungen für Daten- und Sprachkommunikation zu konstruieren und zudem den Fahrer durch Fahrerassistenzsysteme zu entlasten. Der Einsatz von Sensorik und die Erfassung und Auswertung von Daten durch den Bordcomputer fallen in den Bereich der internen Vernetzung. Die externe Vernetzung des Automobils zeichnet sich durch die Verwendung von Telekommunikations- und Telemediendiensten während der Fahrt aus.

Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres