KW Luftfederung 5 Bilder Zoom

Verstellbare Luftfederung: KW macht Serienfahrwerke steuerbar

Der Fahrwerkspezialist KW macht Luftfahrwerke mit der KW dlc airsuspension verstellbar - auf Wunsch sogar per App.

Wer schon ab Werk eine Luftfederung verbaut hat, kann sie mit ein paar Bauteilen von KW zum Verstellfahrwerk umrüsten. 1.426 Euro netto kostet der Spaß. Dafür liefert KW ein Fahrwerksteuerungsmodul und eine KW W-LAN Box. Die Bauteile muss der Kunde mit der Bordelektronik verbinden.

KW verspricht einen Sportwagen auf Knopfdruck. Zumindest wird das damit ausgerüstete Auto optisch überaus schnittig. Fünf Zentimeter kann KW die Karosserie auf Knopfdruck absenken, auf Wunsch bequem per App. Der Fahrer kann sein Fahrzeug laut KW Millimeter für Millimeter genau absenken.

Verschiedene Tieferlegungsniveaus

"Über die KW DLC App können auch verschiedene Tieferlegungsniveaus für Fahrten auf der Autobahn oder Schlechtwegstrecken hinterlegt und sogar per Email geteilt werden", sagt Johannes Wacker, Produktmanager bei KW. Die App kommuniziert nach eigenen Angaben per gesichertem Wifi mit dem Empfänger, der die Signale ans Steuergerät weitergeht. Laut KW ist die dlc airsuspension mit allen ab Werk verbauten Assistenzsystemen kompatibel. Fahrzeugeigene Funktionen der Luftfederung - zum Beispiel ein adaptives Fahrwerk - müssen demnach nicht deaktiviert werden. 

Wer auf die App-Steuerung verzichten möchte, bekommt das Set ohne App zum Nettopreis von 1.175 Euro. "Dank der an unserem Tieferlegungs-Steuergerät befindlichen DIP-Schalter kann die Tieferlegung in festgelegten Schritten eingestellt werden, falls auf die Annehmlichkeiten der KW DLC App verzichtet werden soll", sagt Wacker.

Das System, inklusive W-LAN-Modul, Steuergerät und optionaler App ist laut KW für Modelle von Audi, Bentley, Mercedes-Benz, Porsche, Range Rover und Volkswagen erhältlich.


Autor

Foto

KW

Datum

26. Juli 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres