Audi A3 Sportback e-tron Zoom

Volkswagen Financial Services: Kostenloser Strom für E-Autos

VW will die Elektromobilität vorantreiben. Deshalb können Kunden von VWFS ihre Elektroautos noch bis Ende Juni kostenlos laden.

Schon seit einiger Zeit können Kunden von VWFS ihre Stromer über die Charge&Fuel-Karte kostenlos aufladen. Ursprünglich war das Angebot aber bis Ende 2015 befristet. Doch jetzt hat die Finanztochter von VW das Angebot bis 30. Juni verlängert. Weil's mit der Million Elektroautos auf deutschen Straßen sonst nie etwas wird, und weil VW natürlich ein berechtigtes Eigeninteresse hat, möglichst viele Stromer auf die Straße zu bringen - Stichwort EU und Flottenverbrauch.

Parallel können die Stromer nun an deutlich mehr Ladestationen andocken. Deutschlandweit akzeptieren 3.000 Stromtankstellen die Ladekarte. Durch die Kooperation mit der e-Roaming-Plattform e-clearing.net konnte der Ladeinfrastrukturbetreiber Stromnetz Hamburg angeschlossen werden. Die neueste Zusammenarbeit mit EWE  Vertrieb ermögliche den Anschluss von 120 weiteren Ladepunkten im Nordwesten Niedersachsens ab März 2016.

Hamburg wird besser erschlossen

Durch die Kooperation mit e-clearing.net erhofft sich VW Financial Services eine verbesserte Ausgangsposition im Dienstleistungsmarkt für E-Mobilität. e-clearing.net vernetzt die Marktakteure miteinander, indem sie alle relevanten Daten der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge zum Austausch untereinander bereitstellen. Ein erster Schritt der gemeinsamen Kooperation ist die Anbindung von rund 175 durch von Stromnetz Hamburg betriebenen Ladepunkte an die Charge&Fuel-Karte.

„Als zweitbevölkerungsreichste Stadt Deutschlands ist Hamburg aus unserer Sicht ein wichtiger Knotenpunkt für die Verdichtung der Ladeinfrastruktur im Norden Deutschlands“, sagt Gerhard Künne, Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Leasing.

Keine Kartengebühr

Mit der Einführung der Charge&Fuel Card sowie der dazugehörigen App sind die Volkswagen Financial Services seit Ende 2014 im Dienstleistungsmarkt für Elektromobilität aktiv. Die kombinierte Tank- und Ladekarte ermöglicht den deutschlandweiten Zugriff auf Ladesäulen der Ladesäulenbetreiber RWE, EnBW, ladenetz.de, Stromnetz Hamburg sowie EWE. Zusätzlich besteht die Möglichkeit herkömmlichen Kraftstoff bargeldlos an rund 10.800 Tankstellen im Netz von UTA zu beziehen. Die Karte gilt für E-Autos und Plug-in-Hybride der Marken Volkswagen und Audi. Eine Kartengebühr fällt nicht an.

Autor

Foto

Hanno Boblenz

Datum

17. Februar 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres