Volvo V70 Black Edition 5 Bilder Zoom

Volvo Sondermodelle: Der besondere Volvo als Firmenwagen

Ocean Race und Black Edition: Die beiden neuen Sondermodelle sind auch für Fuhrparkbetreiber und Fahrer von Geschäftswagen interessant.

Sechs Teams, neun Monate, 70.000 Kilometer: Am 4. Oktober startet in Valencia die härteste Segelregatta der Welt. Was das mit Autos zu tun hat? Volvo ist Hauptsponsor des Ocean Race und nutzt das alle zwei Jahre stattfindende Rennen, um spezielle Sondermodelle aufzulegen. Ein lukratives Geschäft: Jeder fünfte Kunde greift hier bereits zu.


Außerdem eine clevere Idee, um Auslaufmodelle an dem Mann zu bringen. Schließlich haben die meisten Baureihen der Schweden ihren Zenit schon überschritten. Doch in den nächsten vier Jahren legt Volvo die Baureihen 60, 70 und 80 samt Ableger neu auf. Und natürlich den XC90, dessen Nachfolger nach zwölf Jahren Bauzeit Anfang 2015 kommt.
Die Vorgaben des chinesischen Volvo-Besitzers Geely sind allerdings ambitioniert: Bis 2020 soll die Marke weltweit ihren Marktanteil verdoppeln, in Deutschland von derzeit einem auf zwei Prozent. Helfen sollen dabei nicht nur neue Modelle, sondern auch erweiterte Dienstleistungen für Firmenkunden sowie auf deren Bedürfnisse angepasste Finanzierungsangebote.

Ocean Race kostet ab 2.245 Euro extra

Und eben die Sondermodelle wie die Ocean Race Edition. Für die werden nicht etwa bestehende Extras gebündelt und zum Sonderpreis verkauft. Vielmehr geht es um Optik. Aufbauend auf dem Ausstattungsniveau Kinetic kommen die maritimen Ableger von V40, V60 und XC60 unter anderem mit speziellen Alurädern, blauer oder weiße Metallic-Lackierung sowie orange abgesteppten Ledersitzen. Eine Weltkarte auf der Kofferraumabdeckung mit dem Rennverlauf verweist auf die Regatta und eine Alueinlage an der Mittelkonsole zeigt die Zielhäfen des Rennens.Diese optische Aufrüstung lässt sich Volvo mit 2.245 Euro (V40) beziehungsweise 2.690 Euro (V60/XC60) bezahlen.


Bringen die Regatta-Sondermodelle dem Käufer keinen Kostenvorteil, so kann er mit der Black Edition durchaus Geld sparen. Beheizte Ledersitze, Infotainment-System, Soundpaket oder Frontscheibenheizung bestellen die meisten Fahrer eines V70 oder XC70 sowieso. Hier bekommen sie das Ganze gebündelt zum Schnäppchenpreis von 2.226 Euro. "Für unser Firmenwagen-Geschäft ist die Black Edition extrem wichtig", sagt Volvo-Sprecher Olaf Meidt. "Die Ausstattung passt genau zu den Ansprüchen, den ein Volvo-Kunde an einen Geschäftswagen hat."


Auf lange Sicht sind die Mehrkosten für die beiden Sondermodelle vertretbar. Denn gut ausgestattete Firmenwagen lassen sich als Gebrauchtwagen besser verkaufen.

Autor

Foto

Volvo

Datum

1. August 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres