Zoom

Volvo: Vierzylinder ersetzen Fünfzylindermotoren

Fünfzylindermotoren sterben langsam aus. Auch Volvo schickt seine entsprechenden Triebwerke nun aufs Altenteil. Stattdessen gibt es Vierzylinder mit neuartiger Technik.

Volvo schafft seine Fünfzylinder-Diesel ab. Als Ersatz bringen die Schweden im Herbst eine neu entwickelte Vierzylinder-Motorenfamilie auf den Markt, die mit neuer Einspritz-Steuerung und hohem Druck besonders sparsam und emissionsarm sein soll. Die neuen Triebwerke decken ein Leistungsband von 110 kW/150 PS bis 158 kW/215 PS ab und kommen sukzessive in den größeren Modellen der Marke zum Einsatz.

Beim Diesel weniger Verbrauch durch mehr Sensoren

Die Zweiliter-Triebwerke weisen zwei Besonderheiten auf. Zum einen gibt es anstelle des zentralen Drucksensors an der Common-Rail-Leitung nun einen Sensor pro Zylinder. Dieser kontrolliert und regelt die Kraftstoffzufuhr für jede Brennkammer einzeln und soll so für eine deutliche Verbrauchssenkung sorgen. Zudem arbeitet das Einspritzsystem mit einem Druck von 2.500 bar anstelle der sonst meist üblichen 2.000 bar. Dadurch ist eine besonders feine Zerstäubung möglich, was für eine gleichmäßigere Verbrennung sorgt und die Schadstoffemissionen sinken lässt.

Auch neue Benziner kommen

Neben den neuen Dieselmotoren führt Volvo auch eine Familie von Benzinern ein, die die gleichen Grundkomponenten nutzen. Die 2,0 Liter großen Vierzylinder kommen ebenfalls ab dem Herbst auf den Markt und leisten zwischen 110 kW/150 und 220 kW/300 PS.

Autor

Foto

Volvo

Datum

9. April 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres