Volvo 3 Bilder Zoom

Volvos Cockpit der Zukunft: Mehr Platz für den Chef

In der Top-Ausführung seiner neuen Oberklasse-Limousine schafft Volvo den Beifahrersitz ab. Derzeit noch ein Konzept, könnte der Raumgewinn für den Chefplatz auf der Rückbank aber durchaus bald Realität werden.

Wer im Auto hinten rechts sitzen darf, hat es geschafft – erst recht im Chauffeurs-Limousinen-Land China. Auf dem Platz hinter dem Beifahrersitz bieten die entsprechenden Fahrzeuge Platz zum Ausstrecken der Beine oder einen Tisch zum Ablegen des Laptops. Der schwedische Autohersteller Volvo hat den Wohlfühlraum für Besserverdiener konsequent zu Ende gedacht und entrümpelt: Statt Beifahrersitz hat der "Lounge Console" genannte Innenraum mehr Platz für den Chefsessel.

Das auf der "Auto China" (bis 4. Mai) präsentierte Konzept basiert auf dem Innenraum des Volvo S90 Excellence, dem Topmodell der neuen Oberklasse-Limousine. Durch den Wegfall des Beifahrersitzes hat der Passagier hinten rechts nicht nur einen uneingeschränkten Blick nach vorn und Platz, um die Füße auf einem beheizten Hocker abzulegen. Es lässt sich auch ein großer Bildschirm aufstellen, der – je nach Bedarf - für Mail-Korrespondenz oder Video-Streaming genutzt werden kann. Massagefunktion und ein Kühlschrank zwischen den Sitzen gehören ebenfalls zum Ausstattungsumfang.

Derzeit ist das Interieur zwar noch ein Konzept, allerdings von der Realität nicht besonders weit entfernt. Gerade mit Hinblick auf den chinesischen Markt, denke man über einen Serieneinsatz ernsthaft nach, heißt es beim schwedischen Hersteller.

Autor

Foto

Volvo

Datum

27. April 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres