Zoom

VW Finanzdienstleistungen: Erfolgreiches Jahr

Der Volkswagen-Konzern kann mit seiner Finanzierungstochter sehr zufrieden sein: Ende 2013 standen knapp zwei Millionen Leasingverträge in den Büchern der VW Finanzdienstleistungen.

Die Finanzierungstochter von Europas größtem Autobauer Volkswagen legte 2013 deutlich zu. Das operative ­Ergebnis der Volkswagen Finanzdienstleistungen stieg um 14,6 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Als Gründe nannte der Vorstandsvorsitzende Frank Witter: "Wir sind 2013 in drei Dimensionen ­gewachsen: Mit den Marken des Konzerns, in neuen und bestehenden Märkten sowie durch das Ausrollen unserer Kernprodukte in noch mehr internationalen Märkten."

Wachstum gab es quer durch alle Bereiche von den Kundenfinanzierungen über das Leasing- bis zum Versicherungs­geschäft. Die Zahlen beinhalten neben den Ergebnissen der Volks­wagen Financial Services auch die der VW-Finanzdienstleistungstöchter in den USA, Kanada, ­Argentinien und Spanien.

Die Zahl der Neuverträge betrug 4,3 Millionen, das macht ein Plus von 13,4 Prozent. Ebenso nahm die Zahl der Kundenfinanzierungen im Geschäftsjahr 2013 um 8,7 Prozent zu und liegt nun bei mehr als 4,9 Millionen. Über alle Bereiche stieg der Vertragsbestand ins­gesamt um 11,3 Prozent auf 10,7 Millionen Verträge.

Auch das Leasinggeschäft lief weiterhin gut: Knapp zwei Millionen Leasingverträge stehen bei VW Finanzdienstleistungen in den Büchern, das entspricht einem Zuwachs von 9,7 Prozent, darunter rund 865.000 Neuverträge. In der Händler­finanzierung lag das Kreditvolumen bei 13,2 Milliarden Euro, ein Plus von zwei Prozent. Im Bereich Versicherungen und Dienstleistungen konnte die positive Entwicklung der letzten Jahre ebenfalls fortgesetzt werden. Der Vertragsbestand ­erhöhte sich im Geschäftsjahr 2013 um 15,7 Prozent auf rund 3,8 Millionen Verträge.

Ziel: weltweiter Marktführer

"Auf unserem Weg, der weltweit führende automobile Finanzdienstleister zu werden, sind wir erneut ein gutes Stück vorangekommen", sagte Witter. Allerdings gab er sich beim Ausblick auf 2014 zurückhaltend: "Für die Finanzdienst­leistungen des Volkswagen-Konzerns rechnen wir im laufenden Geschäftsjahr mit einem ­Ergebnis, das nicht unter Vorjahresniveau liegen sollte."

Autor

Foto

Matthias Leitzke

Datum

9. Mai 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres