Zoom

VW-Rückruf: Erdgas-Modelle müssen in die Werkstatt

Die Gastanks können bei einigen Ecofuel-Modelle von VW bersten. Der Konzern ruft deshalb Touran, Passat und Caddy zum Tausch der Gasflaschen in die Werkstatt.

Volkswagen weitet seine Rückrufaktion von Fahrzeugen mit Erdgasantrieb aus. Bereits im Juli wurden Fahrzeuge vom Typ Touran Ecofuel der Baujahre 2006 bis 2009 in die Werkstätten gebeten. Jetzt sollen die Erdgas-Varianten von Touran, Caddy sowie Passat bis zum Modelljahr 2010 nachgerüstet werden.

Ausgetauscht werden sollen dabei die Gasflaschen, da ihre Außenhaut bei Beschädigungen nicht mehr den nötigen Korrosionsschutz bieten kann. "Eine fortschreitende Korrosion führt zu einer kontinuierlichen Reduzierung der Wandstärke. Eine zu geringe Restwandstärke kann zum Bersten eines Gastanks führen.", teilte das Unternehmen mit. Da in den einzelnen EU-Ländern keine regelmäßige Überprüfung der Gastanks gewährleistet ist, werden diese nun vorsorglich von VW ausgetauscht.

Die Besitzer würden von VW direkt angeschrieben. Volkswagen empfiehlt, bis zur erfolgten Umrüstung die Fahrzeuge nur im Benzinbetrieb zu nutzen.

Autor

Foto

VW

Datum

2. September 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres