VW Sharan Zoom

VW Sharan: Der Sharan wird etwas teurer

Im Juli kommt der neue Sharan. In überarbeiteter Optik, mit etwas anderer Ausstattung, aber fast gleichen Preisen.

Ab Juli 2015 steht der VW Sharan in überarbeiteter Version beim Händler, bestellen kann man den Familienvan ab sofort: 27.586 Euro netto kostet der Wolfsburger mindestens - dann mit dem 110 kW/150 PS starken Benziner - das ist etwas mehr als vor dem Facelift (27.133 Euro). Dafür erhält der große Van neue Motoren und Assistenten sowie ein modernes Infotainment-System.

Während sich optisch nur Details wie die Leuchtengrafik am Heck ändern, rüstet der Fünf- bis Siebensitzer technisch auf. Für den Antrieb steht nun die aus Golf und Co. bekannte neue Motorengeneration parat: Die beiden Benziner mit 110 kW/150 PS und 162 kW/220 PS sowie die drei Diesel mit 85 kW/115 PS, 110 kW/150 PS und 110 kW/150 PS sind teilweise stärker als ihre Vorgänger, aber durch die Bank sparsamer. VW verspricht einen Minderverbrauch von bis zu 15 Prozent.

Daneben gibt es im Sharan nun auch die aktuellen VW-Assistenzsysteme, unter anderem Abstandshaltetempomat mit City-Notbremsfunktion, Totwinkel-Warner und Ausparkassistent, der beim Rückwärtsfahren vor Querverkehr warnt. Serienmäßig ist die Multikollisionsbremse an Bord. Stark modernisiert präsentiert sich das Bord-Infotainment. Optional kann der Van mit dem App-Connect-Paket ausgestattet werden, das das Spiegeln des Handy-Bildschirms auf dem Bord-Touchscreen ermöglicht.

Autor

Foto

VW

Datum

27. April 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres