VW Assistenzsystem Zoom

VW-Sonderfahrzeugassistent: Extra für die Polizei

Für ihren Einsatz benötigen Polizeifahrzeuge viele spezielle Systeme, mit denen sich Sonderausstattung wie Blaulicht, Funkanlage oder Suchscheinwerfer steuern lassen. Volkswagen will das nun vereinfachen.

Volkswagen R hat ein neues Assistenzsystem für Fahrzeuge der Polizei entwickelt. Mit dem Steuergerät ist es möglich, alle elektronischen Systeme der Einsatzfahrzeuge mit der zentralen Anzeigeeinheit eines herkömmlichen Modells zu vernetzen.

Dafür nutzt der sogenannte Sonderfahrzeugassistent den mittlerweile in vielen VW-Modellen verwendeten "Modularen Infotainment Baukasten" (MIB) als zentrale Bedien- und Anzeigeeinheit. Polizeispezifische Funktionen lassen sich über einen eigenen Menüpunkt auf dem Touchscreen-Display aufrufen.

So können mit dem Fahrzeugassistenten unter anderem vier Funkgeräte, spezifische Navigationsfunktionen und Sondersignalanlagen gesteuert werden. Außerdem lässt sich polizeiliche Zusatzausstattung über spezielle Schnittstellen integrieren. Zudem besteht die Möglichkeit zur digitalen Aufnahme und zum Abspielen von Videosequenzen.

Laut Volkswagen erfüllt der Sonderfahrzeugassistent alle Anforderungen des polizeitechnischen Instituts. Das Steuergerät wird vom 16. bis 18. April auf der internationalen Polizeifachmesse (IPOMEX) in Münster vorgestellt. Die Markteinführung ist zunächst im Golf und Golf Variant für Ende des Jahres vorgesehen. Die neue Funktion soll außerdem künftig auch bei Fahrzeugen der Feuerwehr oder Notärzten eingesetzt werden.

Autor

Foto

Volkswagen R

Datum

16. April 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres