Zoom

VW und LG kooperieren: Gemeinsam gegen Apple und Google

Schauen Außendienstler mit Apple-Geräten bei VW bald in die Röhre? Der VW-Konzern plant eine neue Generation von Konnektivitäts- und Infotainment-Technologien. Partner wird der koreanische LG-Konzern sein.

Volkswagen hat eine enge Zusammenarbeit mit dem koreanischen Elektronikkonzern LG bei der Entwicklung einer neuen Plattform für Fahrzeugkonnektivität angekündigt. Beide Unternehmen wollen eine Technik entwickeln, welche den Volkswagenkonzern unabhängig von bereits vorhandenen Angeboten von Apple und Google machen dürfte.

Die neue Plattform soll eine verbesserte Vernetzung von VW-Fahrzeugen und die Nutzung neuester Cloud-Technologien ermöglichen. Damit will VW den Zugang zu ortsbasierten Diensten sowie die Kommunikation mit Geräten im vernetzten "Smarthome" erlauben. Denkbar ist unter anderem eine Steuerung von Hausbeleuchtung, Kühlschrank oder Alarmanlage vom Fahrzeug aus. Zusätzlich sollen über ein Benachrichtungs-Center den Fahrzeuginsassen auch Mitteilungen angezeigt werden. Darüber hinaus ist die Entwicklung von Infotainment-Technologien der nächsten Generation geplant. Erste Produkte dürften nach Aussage von VW in den nächsten Jahren folgen.

Mit der nun angekündigten Partnerschaft mit LG unterstreicht VW den Wunsch, eigene Lösungen unabhängig von Apple und Google zu entwickeln. Ähnlich richtungsweisende Entscheidungen haben zuvor unter anderem Autokonzerne wie Ford und Toyota getroffen. Als Techniklieferant für die Autoindustrie ist LG eine bereits gestandene Größe. Unter anderem produziert der Konzern Batterien für Elektroautos.

Autor

Foto

VW

Datum

11. Juli 2016
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres