Raststätten und Autohöfe Deutschland 11 Bilder Zoom

Was macht einen guten Autohof aus?: Auf der Suche nach der besten Raststätte

In Deutschland gibt es etwa 600 Raststätten und Autohöfe. Nicht alle sind zu empfehlen. Wo ein Stopp sich lohnt und was dabei wichtig ist, entscheiden die Kunden.

Wenn der Tag hinterm Steuer wegen Baustellen und Staus wieder zu einer Tortur ausartet, ist eine Pause genau das Richtige. Wo man an der Autobahn den besten Zwischenstopp einlegt, haben die beiden Automobilclubs ADAC und ARCD ermittelt.

Für den Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD) bewerteten 33.000 Autofahrer 123 teilnehmende Raststätten. Insgesamt kamen 155.000 Einzelbewertungen zusammen. Unter anderem wurde der Service, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Sauberkeit über Stimmkarten abgefragt. Den Sieg und damit »Das Goldene R« holte die Raststätte Dresdner Tor Süd an der A 4 zwischen Chemnitz und Dresden. Was nicht heißen soll, dass die anderen Raststätten schlecht wären.

Der 30. Raststättentest stellt fest: Die Betriebe in Deutschland sind besser als ihr Ruf. Doch worauf kommt es den Kunden an? FIRMENAUTO wollte es persönlich wissen und fragte Geschäftsreisende an den Raststätten Im Hegau (Ost) und (West) an der A 81 und Sindelfinger Wald Süd an der A 8. Alle Befragten waren sich einig, dass vor allem die Sauberkeit der Sanitäranlagen äußerst wichtig ist.

Mandy Bayer vom Elektrotechnikunternehmen MBE ist sogar bereit, dafür etwas springen zu lassen: »Ich finde es in Ordnung, wenn man für eine saubere Toilette etwas bezahlen muss.« Ist im Restaurant der Service in Ordnung, also sind die Mitarbeiter freundlich und aufmerksam, schmeckt auch das Essen gleich viel besser. Stimmt dann auch noch das Preis-Leistungs-Verhältnis, kommen die Reisenden gerne wieder. Wie hart der Markt der Autobahnraststätten umkämpft ist, zeigen die geringfügigen Abweichungen bei den Noten der besten zehn.

Irschenberg Süd im Europavergleich auf Platz drei

Zwischen Platz eins und zehn liegen gerade mal 0,54 Notenpunkte. Für den ARCD-Testsieger gab am Ende seine Familienfreundlichkeit den Ausschlag. Ähnliche Kriterien legte der Allgemeine Deutsche Automobilclub (ADAC) in seinem europaweiten Rastanlagentest an. Wobei hier die hauseigenen Tester nur 65 Raststätten und Autohöfe unter die Lupe nahmen. Den besten deutschen Betrieb fanden Tester an der A 8 zwischen München und Salzburg. Irschenberg Süd kam im Europavergleich nur auf Platz drei.

Ernüchternd: Keinem der Betriebe entlang der wichtigsten Reiserouten bescheinigt der ADAC ein »sehr gut«. Durchweg gute Ergebnisse erzielten die Anlagen in Österreich und der Schweiz. In diesen Ländern und in Deutschland seien die Rastanlagen besonders familienfreundlich. An den Rastanlagen Im Hegau (Ost) und (West) kurz vorm Bodensee fühlen sich nicht nur Urlaubsreisende wohl.

"Essen auf der Terrasse, das ist einfach perfekt", lobt Ulrich Plönzke von IF-System und genießt den weiten Blick in die Landschaft. Zum Vergleich befragte FIRMENAUTO Besucher einer Rastanlage, die nicht unter die Besten der beiden Tests kam. Wo A 8 und A 81 sich kreuzen, zieht die Raststätte Sindelfinger Wald mit seinem Fast-Food-Restaurant viele Pendler an. Im eigentlichen Raststätten-Restaurant wird gebaut.

Trotzdem haben es sich die Geschäftspartner Helmut Teuber und Eberhard Mauthe dort gemütlich gemacht. Es sei auf jeden Fall besser, etwas in Ruhe am Tisch zu besprechen als im fahrenden Auto. Dass es auch der Sicherheit dient, öfters eine Pause einzulegen, belegen aktuelle Studien. Noch immer werden Konzentrationsschwächen und Sekundenschlaf stark unterschätzt, warnt ARCD-Präsident Wolfgang Dollinger. Deshalb empfiehlt es sich, alle zwei Stunden 20 Minuten Pause einzulegen. Im ausgeruhten Zustand begegnet man auch nervigen Verkehrssituationen wie Stau viel gelassener.

Autor

Datum

19. September 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres